« Home | MP3 = Kommunismus » | Pack die Badehose ein... » | "Kein Gott, kein Staat, keine Arbeit, kein Geld - ... » | R.I.P. Crazy Diamond » | Billy Childish and Musicians of the British Empire... » | The Fountain (Darren Aronofsky, USA, 2006) » | Schlechtes Auto - schlechte Kunst? » | Stoppt "Stoppt Beckmann" » | 6. Internationaler Fußballfrühschoppen » | WM-Kater? » 

Donnerstag, Juli 20, 2006 

Hundstage



Berlin, insbesondere Kreuzberg, verwandelt sich in den letzten Tagen klimatisch immer mehr in eine Sahelzone. Bei der Hitze werden sogar einfache Tätigkeiten wie Emails checken zur Extremsportart, an bloggen gar nicht zu denken. Die einzige Rettung: Raus aus der Wohnung, vor allem abends.

Wer aber doch Zuhause bleiben muss und sich demnach seit Wochen in Geiselhaft eines unterirdischen öffentl.-rechtl. Fernsehprogramms befindet, dem sei an dieser Stelle der zum Wetter passende Film Hundstage empfohlen. Dieses kleine Juwel aus Österreich von 2001 (ein Episodenfilm über Sex, Gewalt, Aggression und Leidenschaft in der Wiener Vorstadt) sorgt zwar nicht unbedingt für Abkühlung, aber immerhin für die ethonolgische Erkenntnis, dass es unsere südlichen Nachbarn auch nicht viel besser haben. Mehr kann man bei dieser Hitze nicht erwarten.

Links to this post

Link erstellen

Listed on BlogShares