« Home | Nochmal "The Organ" » | we have got to take cover, brother » | Karneval der Kulturen 2006 » | Spreeblick räumt ab... » | Billy Childish Is Dead » | Sprengkörper in einem schwarzen Mercedes » | Disko und Diskurs - Die CDU MediaNight 2006 » | Zu Gast bei Krömers in Adlershof » | Blogkickers am Start » | Beware, Bär! » 

Mittwoch, Juni 07, 2006 

Angela 3000 - Der Bundescast

Morgen um 16 Uhr gibt es als "Weltpremiere" den ersten Video-Podcast von Angela Merkel.
"Politik anschaulich machen und erklären", das hat sich unsere Bundeskanzlerin zumindest vorgenommen. Gut möglich, dass ein paar Strategen im Kanzleramt dahinter gekommen sind, dass die Mehrheit der Wähler bei vielen politischen Themen und Sachfragen vor lauter Unwissenheit am liebsten ihren Telefonjoker anrufen würde.

Also soll in Zukunft der wöchentliche Podcast die Ziele und Gründe der Regierungspolitik erklären. Prinzipiell ist das auch richtig, denn manchmal wüsste man schon gerne, was sich die Regierung bei dem ein oder anderen Projekt da eigentlich gedacht hat.
Aus den USA kennt man das bereits in ähnlicher, allerdings eher analoger Form. Dort unterrichtet George W. Bush ebenfalls wöchentlich seine Landsleute per Radioansprache. Und das auch noch zweisprachig, nämlich für die vielen lateinamerikanischen Einwanderer auch auf spanisch. Warten wir mal ab wie lange es dauert, bis die Bundeskanzlerin ihren Podcast zusätzlich auf türkisch verbreiten wird.

Wichtig ist jetzt aber vor allem, dass der Stoiber Edmund nachzieht. In Zukunft möchte ich dann nämlich auch von ihm sein regelmäßiges Best-Of-Rhetorik-Desaster im Abo!

Links to this post

Link erstellen

Listed on BlogShares